Lindenhof-Grundschule > Unsere Schule > Profil > Profil Mathematik

Profil Mathematik

Förderung des mathematischen Denkens

Im Mathematikunterricht sollen die Schüler/innen vielfältige Gelegenheiten zum Forschen und Entdecken erhalten. Anhand von Problemstellungen suchen sie nach Lösungswegen, die ihrem Leistungsniveau und ihrem Arbeitstempo entsprechen. Dabei forschen sie sowohl allein als auch mit einem Partner oder in der Gruppe. Die Schüler/innen entdecken Muster und Strukturen, wenden diese Gesetzmäßigkeiten beim Lösen von Aufgaben an und stellen ihre Arbeitergebnisse in der Klasse vor.
Um diesem Anspruch zunehmend besser gerecht zu werden, haben alle Mathematiklehrer/innen der Lindenhof-Grundschule vier Jahre lang (2009-2012) am Sinus-Projekt teilgenommen, um somit auch „Sinus-Aufgaben“ verstärkt in den Unterricht einbeziehen zu können.

Vom dem Schuljahr 2009/10 bis zum Schuljahr 2012/13 arbeitete die Lindenhof-Grundschule am Sinus-Programm > Mathematik mit. Seit dem Schuljahr 2013/14 treffen sich die Mathematiklehrer/innen der Schule regelmäßig selbstständig, um das mathematische Denken im Unterricht weiter zu fördern.

In den monatlich stattfindenden Schultreffen bildeten sich die Kolleg/innen fort, indem

  • Themen aus den Set-Treffen weitergegeben und besprochen wurden.
  • Sinusaufgaben aus dem eigenen Unterricht vorgestellt und besprochen wurden.
  • gemeinsam Unterrichtsprojekte (z.B. Themenkisten, Lernumgebungen) geplant und durchgeführt wurden.

Einmal im Schuljahr findet ein Tag der Mathematik“> statt. Schüler/innen der Klassenstufen 3 bis 6 wählen hierbei zwischen verschiedenen Angeboten.

  • Schüler/innen der Klassenstufen 3 bis 6 nehmen am Känguru-Mathematikwettbewerb> teil.
  • Interessierte Schüler/innen der Schulanfangsphase können an einer Knobel-AG teilnehmen.