Verlässliche Halbtagsschule

Wie verläuft bei uns die verlässliche Halbtagsgrundschule?

In der verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) können die Kinder vom Beginn der 0. Stunde bis zum Ende der 6. Stunde (7.30 Uhr bis 13.50 Uhr) bleiben. Verbindlich für die Kinder sind nur die Unterrichtszeiten. Wenn der Unterricht zum Beispiel um 13.00 Uhr endet, können die Kinder auf Wunsch der Eltern bis 13.50 Uhr betreut werden. Die Kinder müssen nur von den Eltern angemeldet werden. Die VHG wird bei uns überwiegend von Kindern des ersten bis dritten Jahrgangs genutzt.
Morgens treffen sich die Kinder in einem Raum des Schulhauptgebäudes im Souterrain mit der Erzieherin. Hier kommen sie in Ruhe an, haben Gelegenheit mit anderen zu spielen oder zu malen oder führen ein gemütliches Gespräch. Von hier aus gehen sie rechtzeitig zum Unterrichtsbeginn in ihre Klassen.
Nach Unterrichtsende finden die Kinder sich hier wieder ein. Meist begleiten dann zwei Erzieherinnen die Kinder bei ihren Entscheidungen. Sie bieten kleine Aktionen an, beachten aber hauptsächlich, was den einzelnen Kindern in dieser Übergangszeit zwischen Schule und Zuhause gut tut. Gerne nutzen die Kinder die vielfältigen Spielmaterialien für den Innen- bzw. Außenbereich.
                        
                        Herzlich Willkommen!!