Lindenhof-Grundschule > Infos > Was ist, wenn...

Was ist, wenn...

Liebe Eltern,

immer wieder gibt es Situationen, in denen vor allem Eltern, die neu an unserer Schule sind, nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen.
Deshalb möchten wir Ihnen einige weitere Informationen geben, die das Schulleben und die Zusammenarbeit aller erleichtern.

Was ist, wenn …

… mein Kind aus dringenden Gründen nicht am Unterricht teilnehmen kann?
Wenn Sie im Voraus wissen, dass Ihr Kind nicht am Unterricht teilnehmen kann, beachten Sie bitte zwei Möglichkeiten.
Sollte es sich dabei um einzelne Unterrichtsstunden oder einen Schultag handeln, geben Sie bitte einen Tag vorher eine formlose Mitteilung an den/die Klassenlehrer/in.
Bei Beurlaubungen für mehrere Tage muss ein im Sekretariat erhältlicher Urlaubsantrag gestellt werden, der von den Klassenlehrer/innen und der Schulleitung genehmigt wird. Anträge bitte rechtzeitig mindestens zwei Wochen vorher einreichen.

… mein Kind etwas verloren hat?
Im Neubau und im Haupthaus (Erdgeschoss) gibt es eine Fundkiste, in der Kleidungsstücke, Schuhe usw. gesammelt werden. Wenn es sich um Zahnspangen, Brillen, Schlüssel u.ä. handelt, wenden Sie sich bitte an unsere Sekretärin Frau Höllischer.

… mein Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommen möchte?
Alle Schüler/innen legen nach entsprechender Schulung zum Ende der 4. Klasse die Radfahrprüfung ab und erhalten den Radfahrschein. Erst in diesem Alter und nach dieser Schulung sind Kinder nach Auffassung von Experten überhaupt in der Lage, mit einer gewissen Sicherheit am Verkehrsgeschehen teilzunehmen.
Wir appellieren deshalb an Sie, Ihre Kinder bis zum Ende der 4. Klasse nicht mit dem Fahrrad zur Schule kommen zu lassen.
Das Fahren mit dem Fahrrad auf dem Schulhof ist für Kinder sowie für Erwachsene aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

… sich Telefonnummer oder Adressen geändert haben?
Bitte informieren Sie sowohl das Sekretariat, den Ganztagsbereich (Hort) als auch die Klassenlehrer/innen umgehend schriftlich, damit wir die Änderungen in den Unterlagen vornehmen können. Ganz wichtig ist auch, dass Sie uns über eine Änderung der Daten auf dem Notfallbogen informieren, damit Sie jederzeit für uns erreichbar bleiben.

… Sie Fragen an die Lehrer/innen haben?
Kurze Fragen lassen sich am einfachsten über das Mitteilungsheft stellen und beantworten. Sollten Sie ein Anliegen haben, das Sie gern in einem persönlichen Gespräch mit den Lehrer/innen klären möchten, vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin. Auch das können Sie über das Mitteilungsheft tun. Bitte nehmen Sie sich für Gespräche Zeit; Tür- und Angel-Gespräche vor dem Unterricht sind aus Erfahrung nicht sinnvoll, da die Lehrer/innen sich morgens um die Schulkinder kümmern möchten.


Erlauben Sie mir noch folgende Hinweise:

Abgesehen vom Ganztagsbereich ist unsere Schule ab 7.30 Uhr für alle Kinder geöffnet, die im Rahmen der Verlässlichen Halbtagsgrundschule (VHG) betreut werden. Dann sind Ihre Kinder auch beaufsichtigt.

Ab 8.05 Uhr werden die Klassenräume geöffnet. Damit Ihr Kind pünktlich zum Unterricht erscheint, sollte es spätestens um 8.00 Uhr die Schule betreten. So hat es ausreichend Zeit in der Schule anzukommen, Freunde zu begrüßen und sich in Ruhe auf den Unterricht vorzubereiten.
Nach Unterrichtsschluss müssen alle Kinder, die nicht im Ganztagsbereich sind oder an der Betreuung der VHG bis 13.50 Uhr teilnehmen, das Schulgelände verlassen, da keine Aufsicht möglich ist.

Das Schulgelände ist kein öffentlicher Spielplatz und wird nachmittags vom Ganztagsbereich genutzt. Ich bitte Sie deshalb dafür zu sorgen, dass sich die Kinder nicht auf dem Schulgelände aufhalten.

Öffnungszeiten des Sekretariats für Eltern:

Mo, Di, Mi, Do:  08.00 – 13.00 Uhr

Freitag:           08:00 - 11:30 Uhr


Falls Sie mich persönlich sprechen möchten, können Sie jederzeit im Sekretariat über Frau Höllischer einen Termin vereinbaren. Ich hoffe, dass diese Hinweise hilfreich sind
und verbleibe mit freundlichen Grüßen


Monika Stein
Schulleiterin